Geschäftsstelle

Martin-Luther-Platz 1
91522 Ansbach

Telefon: (0981) 51 311
Fax:       (0981) 51 316
E-Mail:    vhs@ansbach.de

Öffnungszeiten

Montag:

10 bis 17 Uhr

Dienstag:

10 bis 17 Uhr

Mittwoch:

10 bis 13 Uhr

Donnerstag:

10 bis 17 Uhr

Freitag:

10 bis 15 Uhr

Veranstaltungskalender für
<< Januar 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    

Legende:

Besondere Kursangebote

Heute gibt es leider keine Kursvorschläge.

Programmheft

zum Blättern



Informationen zum Kurs:

Kursnummer: B40106
Titel: Blockaden lösen mit Energetischer Psychologie
Info: Die Energetische Psychologie ist ein relativ neuer Zweig der Psychologie. Hier geht man davon aus, dass der Mensch ein körpereigenes Energiesystem besitzt. In dem Vortrag lernen Sie drei Methoden aus der Energetischen Psychologie kennen, wie Blockaden auf dieser Ebene aufgelöst werden können. Solche Blockaden zeigen sich z. B. als körperliche Schmerzen ohne organische Ursache, aber auch unangenehme Gefühle, wie übermäßige Traurigkeit oder Ängste können damit bearbeitet werden. Erfahren Sie mehr über das Meridianklopfen, den EmotionsCode (TM) und machen Sie mit bei einer kurzen, geführten Meditation, die Ihre Energie wieder in Fluss bringen kann.
Dozent(en): Manuela Csikor
Veranstaltungsort: vhs-Seminarzentrum, Uzstraße 6, Raum S1
Termin: Fr. 13.10.2017
Dauer: 1 Abend
Uhrzeit: 19:00 - 20:30
Kursgebühr: 5,00 €
Material: Anmeldung erforderlich!


Kursort(e):



Dozent(en) / Dozentin(nen) für Kurs "Blockaden lösen mit Energetischer Psychologie" (B40106):

  • Name: Csikor, Manuela
    Beruf: Heilpraktikerin (Psychotherapie), EFT-Trainerin, Psychologische Managementtrainerin


Foto(s):

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Dokument(e) zum Kurs: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Einzeltermine für Kurs "Blockaden lösen mit Energetischer Psychologie" (B40106):

Datum Zeit Straße Ort
13.10.2017 19:00 - 20:30 Uhr Uzstraße 6 vhs-Seminarzentrum, Uzstraße 6, Raum S1



Drucken    




"VHS macht gesünder!"

belegt eine bundesweite Studie des Universitätskrankenhauses Eppendorf zur Wirksamkeit von Entspannungskursen an Volkshochschulen. Um die Gesundheit eigenverantwortlich zu stärken, ist Gesundheitskompetenz unerlässlich. Körperliches und psychisches Wohlbefinden sind entscheidende Voraussetzungen, um die Herausforderungen im Beruf und im Privatleben erfolgreich bewältigen zu können. In unseren Bildungsangeboten erfahren Sie, was alles zu einem gesunden Lebensstil gehört, wie Sie Stress abbauen, Ihren Körper positiv wahrnehmen, die eigene Kraft spüren und sich ausgewogen ernähren können. Lernen Sie von den Sichtweisen anderer Menschen, erwerben Sie die Fähigkeit, mit Stress konstruktiv umzugehen und Krisen erfolgreich zu überwinden ... all das stärkt Ihre psychischen und physischen Ressourcen, macht Sie fit für Alltag und Beruf und fördert Ihre Gesundheit nachhaltig.

Der Hirnforscher Gerald Hüther ist überzeugt, dass "Begeisterung Dünger für das Gehirn" ist und weist in seinen Schriften immer wieder auf den positiven Einfluss von Emotionalität, Stressbewältigung, ausgewogener Ernährung und Bewegung für das Gelingen von Lernprozessen hin. Die Angebote der Gesundheitsbildung an Volkshochschulen berücksichtigen seit langem diese Erkenntnis: hier werden Sachinformation und Lernen mit allen Sinnen verknüpft, gelernt wird handlungsorientiert, auf die Gruppe bezogen und unter Berücksichtigung biografischer Anknüpfungspunkte... wichtige Voraussetzungen für die Lust auf das Abenteuer des lebenslangen Lernens.