Geschäftsstelle

Martin-Luther-Platz 1
91522 Ansbach

Telefon: (0981) 51 311
Fax:       (0981) 51 316
E-Mail:    vhs@ansbach.de

Öffnungszeiten

Montag:10 bis 17 Uhr
Dienstag:10 bis 17 Uhr
Mittwoch:10 bis 13 Uhr
Donnerstag:10 bis 17 Uhr
Freitag:10 bis 13 Uhr
Veranstaltungskalender für
<< Juli 2018 >>
Mo. Di. Mi. Do. Fr. Sa. So.
      1
2 3 456 78
9101112131415
16 17 1819202122
23242526272829
3031     

Legende:

Besondere Kursangebote

Heute gibt es leider keine Kursvorschläge.

Programmheft

zum Blättern



Informationen zum Kurs:

Kursnummer: C32141
Titel: Selbstmanagement und positives Denken
So verwandeln Sie Konflikte in Chancen
Info: Von Mensch zu Mensch:
Albert Einstein hat einmal die Erkenntnis formuliert: "Konflikte lassen sich nur mit einer Denkweise lösen, die sich von der Denkweise, welche den Konflikt ausgelöst hat, unterscheidet."
Der Konfliktpartner, welcher die größere Flexibilität besitzt, kontrolliert das Geschehen.
Wir lernen in diesem Seminar diese Flexibilität zu erreichen und die Art unseres Denkens und Handelns zu erweitern. Möglichkeiten und Grenzen des positiven Denkens werden beleuchtet und auf der Basis der neueren Gehirnforschung hinterfragt.

Aus dem Inhalt:
- Grundlagen der Kommunikation - wie Konflikte entstehen und wie sie gelöst werden könn(t)en
- mit der Wunderfrage neue Lösungen finden
- Selbstbild und Fremdbild - logische Ebenen
- positives/negatives Denken - sind Gedanken wirklich Kräfte?
- die Welt - alles eine Frage der Einstellung?
- neueste Erkenntnisse der Gehirnforschung und andere Gesetzmäßigkeiten.

Das erwartet Sie:
Sie werden mit Hilfe neuer Blickwinkel sich selbst und andere besser verstehen lernen.
Sie werden erstaunliche neue Blickwinkel kennen lernen.
Sie werden lernen, besser hinzuhören und dabei mehr wahrzunehmen.
Sie werden mit sich selbst und anderen neue, unglaubliche Erfahrungen machen.
Sie werden mit Frustrationen und Konflikten anders umgehen.
Sie lernen sich lustvoll zu "entärgern".
Willkommen sind alle Besserwisser und Skeptiker und vor allem, alle Freunde guter zwischenmenschlicher Beziehungen!
Dieser Kurs ist als Kleingruppe konzipiert und kalkuliert (min. 5 und max. 10 Personen).
Dozent(en): Bernd Görmer
Veranstaltungsort: Kulturzentrum am Karlsplatz, Nebenzimmer
Zeitraum: Di. 19.06.2018 - Di. 26.06.2018
Dauer: 2 Abende
Uhrzeit: 18:00 - 21:00
Kursgebühr: 50,00 €
Material: Bitte mitbringen: Schreibzeug und eine Flasche Mineralwasser.


Kursort(e):



Dozent(en) / Dozentin(nen) für Kurs "Selbstmanagement und positives Denken So verwandeln Sie Konflikte in Chancen" (C32141):

  • Name: Görmer, Bernd
    Beruf: Heilpraktiker (Psychotherapie), Pädagoge, Gesprächs- und Verhaltenstrainer, Lehrbeautfragter HS AN


Foto(s):

Zu diesem Kurs stehen leider keine Fotos zur Verfügung.

Weitere Informationen:

Dokument(e) zum Kurs: Für diesen Kurs sind keine Dokumente vorhanden.

Einzeltermine für Kurs "Selbstmanagement und positives Denken So verwandeln Sie Konflikte in Chancen" (C32141):

Datum Zeit Straße Ort
19.06.2018 18:00 - 21:00 Uhr Karlsplatz 7 Kulturzentrum am Karlsplatz, Nebenzimmer
26.06.2018 18:00 - 21:00 Uhr Karlsplatz 7 Kulturzentrum am Karlsplatz, Nebenzimmer



Drucken    




In der Welt zu Hause

Die zunehmende Internationalisierung von Wirtschaft und Kultur, die wachsende Mobilität in Europa und sich verstärkende Migrationsbewegungen erfordern immer bessere Sprachkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen. Die herkunftssprachliche und fremdsprachliche Kompetenz gehören zu den vom Europarat empfohlenen Schlüsselkompetenzen des lebensbegleitenden Lernens.

Wie keine andere Bildungseinrichtung unterstützen die Volkshochschulen die Menschen in Europa dabei, das sprachenpolitische Ziel "Erlernen der Muttersprache plus zweier weiterer Sprachen" zu erreichen und damit das Zusammenwachsen Europas zu fördern.

Fremdsprachen sind zum unverzichtbaren Bestandteil einer erfolgreichen Biographie geworden. Sprachkompetenz ermöglicht es den Menschen, ihre beruflichen Ziele zu verfolgen und unabhängig zu bleiben. Sprachkurse vermitteln ein interkulturelles Grundverständnis und fördern die Offenheit für andere Kulturen. Sprachkenntnisse gelten als Schlüssel der Integration. Sie sind notwendige Bedingung für die Eingliederung in Schule, Ausbildung, Beruf und Gesellschaft. Das Thema Integration ist ein zentraler Bestandteil des gesellschaftspolitischen Auftrags der Volkshochschule.

Zur europaweiten Vergleichbarkeit der Sprachkenntnisse setzen die Volkshochschulen den Leitet Herunterladen der Datei einGemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen (GER) in Kursplanung, Sprachberatung und Unterricht ein. Der GER beschreibt die Sprachkompetenz in sechs verschiedenen Niveaustufen und steht für einen kommunikations- und handlungsorientierten Sprachunterricht.